Begleitung der Flüchtlinge

In den anfänglichen Überlegungen, wie man die hier lebenden Flüchtlingen am besten unterstützen kann hat sich der „Kontaktkreis Flüchtlinge“ für ein Modell entschieden, wie es auch in vielen anderen Orten praktiziert wird und z.T. als „Lotsen-„ oder „Paten-Modell“ bekannt ist. Dabei wird angestrebt, jedem Flüchtling bzw. jeder Flüchtlingsfamilie einen festen Ansprechpartner anzubieten, der den Kontakt hält. Bei Fragen oder Problemen hilft der Ansprechpartner entweder selbst oder er vermittelt Hilfsangebote aus den vielen Mitstreitern des Kontaktkreises und darüber hinaus.

Erstbesuche und Vermittlung der Lotsen/Ansprechpartner übernehmen in der Regel die Koordinatoren. Oftmals entstehen aber auch im Willkommenscafé Kontakte, die sich intensivieren und zu „Patenschaften“ führen oder Vermieter oder Nachbarn der Flüchtlinge werden für sie zu „Ansprechpartnern“.